Über mich

Lange Zeit war ich auf der Suche nach etwas, das mir Erfüllung und Sinn gibt. Die Rosen-Methode wurde mir empfohlen, als ein Weg zu meiner eigenen, im Verborgenen liegenden Quelle.

 

In den Sitzungen machte ich tiefgreifende Erfahrungen: wie mich Erlebnisse und Beziehungen eingeschränkt hatten. Durch die Körperwahrnehmung konnte ich erlernte Verhaltensmuster und Glaubenssätze ablegen. Selbstliebe und Selbstakzeptanz konnten so wachsen. 

 

Die Rosen-Methode ermöglichte mir, bei mir selbst anzukommen.

 

Achtsamkeit

Mitgefühl

wertfreies Annehmen der Situation

 

dies sind Grundpfeiler in drei meiner Tätigkeitsbereichen:

der Rosen-Methode, der Hospizarbeit und der Kontemplation. 

 

Das Verbunden-sein mit Menschen erfüllt mich und bereichert mein Leben. Dafür bin ich dankbar.